Meine Nachrichten

Sie sind nicht eingeloggt.

Website verwendet Cookies

Die Nutzung setzt das Einverständnis voraus, da Inhalte sonst nicht funktionieren. Infos finden Sie unten bei Impressum & Datenschutz.

Einverstanden

Aktuelle News

  • Keine Beiträge vorhanden.

compress Geschwindigkeit im Internet - Telekom vs. Realität

  • Boosterfans Avatar Offline school
  • Admin Team
  • Admin Team
    • Beiträge: 19
    • Dank erhalten: 2
  • arrow_drop_downMehr arrow_drop_upWeniger
Boosterfan Geschrieben 06 Jan 2018 12:00
Letzte Änderung: 08 Jan 2018 01:25 von Boosterfan. info_outline
#1
In diesem Artikel widmen wir uns einmal ganz der Telekom. In Ratingen haben wir auf unserer Straße immer noch Anbindungen von 16 MBit/s und 25 MBit/s. Und hierbei reden wir nicht von irgendwelchen Landstraßen, sondern von der Stadt.

Da sich die Leitungsgeschwindigkeit somit auf sehr steinzeitlichem Niveau befindet, während auf der anderen Seite bereits seit Jahren (und derzeit sogar sehr intensiv) mit Anbindungen von mintdestens 100 MBit/s und teils sogar 1 GBit/s geworben wird, haben wir einmal bei der Telekom nachgefragt.

Und tatsächlich, ein Lichtblick! Die Telekom teilte Besserung mit, man sei sogar aktuell bereits mit dem Ausbau der Leitungen beschäftigt. Wir sollten noch im November vDSL100 zur Verfügung gestellt bekommen. Wahnsinn! Nach so vielen Jahren hat man auch hier den Ausbau in Angriff genommen. Und wenn die Telekom uns das so sagt, dann wird es doch wohl auch sicher stimmen.

Oder, etwa nicht?

Aber beginnen wir mal von vorne:

10.09.2017:

Ich frage einfach einmal bei der Telekom schriftlich nach. Das sollte doch schnell geklärt sein. Obwohl ich eigentlich alles wichtige angegeben habe, fragt man dennoch erst einmal bereits mitgeteilte Daten ab. Ich bin gerne behilflich und übermittle alles an die Telekom.

11.09.2017:

Heute erhalte ich die Bestätigung. Der Ausbau ist für November 2017 geplant. Weitere Infos erhalte ich jedoch leider nicht, zu einer Beratung soll ich mich gerne bei der Telekom melden. Eine Beratung benötige ich jedoch nicht. Also schnell einmal per E-Mail nachgefragt, wie denn die Leitungsgeschwindigkeit nach dem Ausbau aussieht.

Noch am gleichen Tag erhalte ich eine Rückmeldung der Telekom. Juchu, oder doch nicht? Es liegen der Telekom plötzlich keine Angaben vor. Ich muss alle Angaben nochmals übersenden. Naja, wenn das System der Telekom versagt, helfe ich doch gerne aus. Ich übersende also nochmals alle Angaben.

12.09.2017:

Immerhin bekommt man schnelle Rückmeldungen seitens der Telekom. Und da ist sie nun, die lang ersehnte Bestätigung. Zitat: "Wenn der Ausbau abgeschlossen ist, steht eine VDSL bis zu 100 zur Verfügung. Die Fertigstellung ist geplant für Mitte November...". Danach noch der übliche Hinweis, einen genauen Termin könne man noch nicht nennen. Macht mir aber nichts. Denn noch 2017 sollte endlich zeitgemäßes Internet anstehen.

19.10.2017:

Aufgrund der Vorfreude habe ich heute einmal die Ausbaukarte online gecheckt. Doch was sehe ich? Nichts! Auch, wenn es gesagt wurde, sehe ich für unseren Bereich keinerlei Ausbau!

Na, das wird sich doch schnell klären lassen. Der Griff zum Telefon, schnell die Hotline anrufen. Puuh, Glück gehabt. Der Mitarbeiter teilt mir mit, dass die Ausbaukarte sehr ungenau ist und man sich nicht darauf verlassen kann. Der freundliche Herr hat intern mit einem "Check-Tool" alles geprüft und bestätigt, Zitat: "Sie erhalten vDSL100, es wird ausgebaut".

Nach dem Telefonat war ich doch schnell wieder recht verunsichert, also am gleichen Tag schnell noch per E-Mail zur Versicherung nachgefragt.

20.10.2017:

Heute erhalte ich sie erneut, die mittlerweile 3. Bestätigung, dass der Ausbau bei uns für November 2017 geplant sei. Danach könnten wir endlich auf vDSL100 zurückgreifen. Zitat aus der E-Mail: "Wie telefonisch besprochen, bestätige Ich Ihnen das der Netzausbau auf VDSL 100 für Mitte November 2017 geplant ist."

Wunderbar, nun kann es ja nur noch besser werden. 3 Fachleute der Telekom können jawohl nicht irren und beherrschen ihren Aufgabenbereich. Oder etwa doch nicht?

Mitte November frage ich mal vorsichtig per E-Mail an, da laut Ausbaukarte der Ausbau zwar abgeschlossen, bei uns aber nach wievor nichts ersichtlich ist.

16.11.2017:

Unglaublich. Ich erhalte eine lapidare Rückmeldung per E-Mail, Zitat: "Für Ihre Adresse bieten wir Ihnen VDSL 25 mit einer Geschwindigkeit zwischen an." Die E-Mail verläuft derart weiter, dass man gleich versucht einen Vertrag hierzu aufzudrücken.

Also ist nichts mit besserem Internet? Ratingen bleibt in unserem Bereich auf steinzeitlichem Niveau? Da kann die Stadt ja stolz sein, großartige Leistung meiner Meinung nach.

Also frage ich wieder bei der Telekom per E-Mail nach und gehe auf die bisherigen Aussagen von 3 Mitarbeitern ein.

19.11.2017:

Heute wird sich per E-Mail für die unterschiedlichen Aussagen entschuldigt. Weiter teilt man mir diesmal mit, Zitat: "Ja Sie haben vollkommen recht, der Ausbau in Ihrem Ortsteil wurde unsererseits bereits abgeschlossen. Allerdings, und das sehen Sie in Ihrer Karte leider nicht, wurde die entsprechende Porterweiterung noch nicht komplett abgeschlossen, was zu folge haben kann, dass bei ihnen eine 100 MBit/s Leitung noch nicht ankommt."

Es KANN nicht zur Folge haben, es HAT zur Folge. Denn es hat sich nichts an der Leitungskapazität getan. Immerhin möchte man mir Bescheid geben, sobald die besagte "Portweiterleitung" abgeschlossen ist. Na wunderbar.

Also frage ich mal wieder nach und bitte darum, ob man mir nicht weitere Infos dazu zukommenlassen kann.

22.11.2017:

Heute teilt man mir mit, dass der Ausbau in jedem Falle abgeschlossen und nur die Erweiterung der Ports nicht abgeschlossen sei. Sobald dies der Fall wäre, hätten auch wir endlich vDSL100 zur Verfügung. Man kann allerdings keinen Termin nennen und möchte sich melden, sobald dies abgeschlossen ist.

Naja, ich frage nochmal nach einigen weiteren Infos.

29.11.2017:

Man teilt mir heute wieder einmal mit, dass keine Daten vorlägen. Ich solle bitte nochmal alle Angaben zur Anfrage übermitteln. Die "IT" scheint hier wohl was ganz besonderes zu sein. Aber gerne bin ich wieder behilflich.

04.12.2017:

So, der November ist rum. Es hat sich nichts getan. Immerhin teilt man heute mit, dass eine Anfrage an die Kollegen der "Fachabteilung" erstellt wurde. Sobald diese antwortet, soll ich eine Rückmeldung erhalten.

11.12.2017:

Heute teilt die Telekom ganz emotionslos mit, dass bei uns nur vDSL25 möglich ist, wir können ja eine Hybrid-Lösung buchen per LTE. Der Ausbau soll sich bei uns weiter verzögern, es läge nach wievor an der mysteriösen "Portweiterleitung".

Irgendwie schon seltsam, ein Konzern wie die Telekom weiss also was zu tun ist, hat aber keine Ahnung wann das denn mal in Angriff genommen wird.

06.01.2017:

Die sogenannte "Fachabteilung" scheint wohl wochenlang Urlaub zu haben. (Kann man sich da noch bewerben?) Jedenfalls habe ich zu dem "Kraftakt" Portweiterleitung der Telekom auch nach fast 4 Wochen nichts gehört.

Ich werde den Artikel zu "Geschwindigkeit im Internet - Telekom vs. Realität" regelmäßig updaten.
www.Boosterfan.de - Guides, Tests und mehr
www.wolfmarkt.de - Verkaufe selbst online
Amazon-Reviews.Boosterfan.de - Meine Amazon Reviews

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  Boosterfan.de